Alsfeld: Syrer tötet Ehefrau und flüchtet mit den drei gemeinsamen Kindern

Alsfeld: Laut der Polizei sind die Hintergründe wieder einmal unklar. Am Samstagabend kam es gegen 22:45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Obergasse „im Rahmen eines Familienstreits zu einem Tötungsdelikt“ an einer 36-jährigen“ syrischen Staatsangehörigen aus Alsfeld“. Anschließend flüchtete der 35-jährige tatverdächtige Ehemann mit den drei gemeinsamen Kindern.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Beschuldigte – mit Unterstützung von Polizisten des Polizeipräsidiums Unterfranken – im Bereich der BAB 7, Höhe der Tank- und Rastanlage Riedener Wald, widerstandslos festgenommen. Die drei gemeinsamen Kinder wurden wohlbehalten im Fahrzeug festgestellt und einer Inobhutnahmestelle übergeben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat der 35-jährige syrische Staatsangehörige dem Opfer mit einem Schlagwerkzeug tödliche Verletzungen zugefügt.

Die Kriminalpolizei Alsfeld hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Gießen die Ermittlungen aufgenommen.

Der 35-jährige Syrer wird am Montag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Alsfeld vorgeführt.