Attentat auf Gewerkschaftler: Festgenommener Tatverdächtiger ist Mitarbeiter von Linken-Fraktionsvize

Symbolbild O24

Stuttgart: Der 21-jährige Tatverdächtige, der am vergangenen Donnerstag festgenommen wurde und an dem Anschlag auf drei Gewerkschaftler beteiligt gewesen sein soll, arbeitet für den linken Abgeordneten Tobias Pflüger. Im Rahmen der Demonstration gegen die Coronaauflagen hatten Linksextreme gezielt die Mitglieder der Gewerkschaft Zentrum Automobil angegriffen. Der Betriebsrat Andreas Ziegler lag wochenlang im Koma, noch immer ist nicht klar, ob er wieder vollständig genesen wird. Auf der Plattform „Indymedia“ war ein „Bekennerschreiben“ aufgetaucht, in dem die Attentäter mit ihrem feigen Anschlag prahlen.

Pflüger sieht durch die Beschlagnahmung von Datenträgern bei der Festnahme seines Mitarbeiters seine Abgeordnetenrechte verletzt, berichtet der Staatsfunk. Angeblich gäbe es Fotos, die beweisen, dass sein Mitarbeiter an diesem Tag gar nicht in Stuttgart gewesen sein könne. Der Mann arbeitet für Pflüger zu den Themen Rechtsextremismus und dem Kommando Spezialkräfte in Calw, heißt es weiter. Insofern sei es „auffällig“, so Pflüger, dass die Polizei umfangreiches Material und technische Ausrüstung beschlagnahmte.

Ach, was …