#Frauentausch im Saarland – von der Hoffnungsträgerin zur Totengräberin der Union

Merkel verramscht Deutschland. Die „Bundesrepublik“ sinkt unter RTL2 Niveau herab. Die als Hoffnungsträgerin der CDU verkaufte Annegret Kramp-Karrenbauer wurde per Ordre de Mutti zum Generalsekret erhoben. Das ist kein Rechtschreibfehler, sondern die gendergerechte Ausdrucksweise für die Absonderungen der geschäftsführenden „Bundeskanzlerin“, die damit das bißchen Restdemokratie in Deutschland endgültig in eine Kloake angefüllt mit Fäkalien der übelsten Sorte verwandelt hat.

By CDU Saar / KAS KAS/ACDP 10-011:1905 CC-BY-SA 3.0 DE (Konrad.-Adenauer-Stiftung / Plakatarchiv) [CC0], via Wikimedia Commons
Der Neue im Saarland heißt Tobias Hans, bislang ein Nobody und als Fraktionsgeschäftsführer der CDU im Saarland nicht sonderlich aufgefallen. Er passt ins Beuteschema von Merkel, als Ministerpräsident des kleinen Bundeslands kann er ihr nicht  gefährlich werden, ihre enge Vertraute Kramp-Karrenbauer schon eher, doch in ihrer Nähe hat sie sie mehr unter Kontrolle. Eine Neuorientierung der Union ist mit Anne Kaffeekanne nicht zu erwarten. Wer so folgsam den Ruf der Gottkanzlerin erhört, kann nur dazu beitragen, den Karren noch tiefer in den Dreck zu fahren. Man kann nur hoffen, dass ihr das im Fall der Union gelingen möge und sie als deren Totengräberin in die Geschichtsbücher eingeht, noch bevor Deutschland von diesen Antidemokraten restlos zerstört wird.