Funke Chefreporterin: „Jesus hätte sich impfen lassen“

statue of jesus
Photo by Juhasz Imre on Pexels.com

Wieder ein Beweis, dass die Journaille Politik betreibt, statt sich auf Berichterstattung zu beschränken. Erst seit Anfang Oktober ist Miriam Hollstein Chefreporterin in der Funke Zentralredaktion. Jetzt tritt sie aufs Gaspedal. Wie sie darauf kommt, dass Jesus sich hätte impfen lassen, wo er doch Gottes Sohn ist, lässt sich vielleicht mit den Leitlinien ihres Arbeitgebers erklären, in den Evangelien ist nichts dergleichen zu finden.

Screenshot

Hier die Reaktionen:

https://twitter.com/von_Steiner/status/1332721078913945601
Screenshot

7 Kommentare

  1. Hat vermutlich einen direkten Draht zu ihm? Ich bin mir da keineswegs sicher, denn falls Jesus gelebt hat, war er ein sehr politischer Mensch. Die Quittung hat er dann auch bekommen.

  2. Auch hier drastischer Gehirnschwund durch Gehirnfäule bei Miriam Hollstein, nicht mehr behandelbar. Vielleicht wäre Jesus in die SPD eingetreten ?? Oder hätte sich gendern oder sogar digitalisieren lassen ?? Hätte ich Ihn damals gekannt, wären wir vielleicht in den Biergarten gegangen ?? Wer weiss ?? Ich weiss Eines sicher : Rückschritt, Verfall und Dekadenz haben schon lange begonnen.:o((

    1. Jeden Morgen, wenn er in den Spiegel schaut, kann Dr. porn. „Hiob-Durchfall-Menstrualtasse-Gynokratisches Eigentor“ mitsamt seinen 70 Troll-Zwergen sie sehen, „die unterste Stufe der Schöpfung“ …

  3. Miriam Hollstein? Ist die vielleicht mit Andreas Hollstein verwandt? Das ist der Bürgermeister von Altena, der mal vorgab, von einem Messer attakiert worden zu sein, was allerdings eher aussah wie ein zugefügter Kratzer beim Rasieren und dann im Propaganda-TV damit eine ganz große Welle machen durfte.

Kommentare sind geschlossen.