Göppingen: „Unbekannter“ spuckt Frau wegen Selfie ins Gesicht und schlägt sie zu Boden

Nur ein Selfie mit Tauben im Hintergrund wollte eine 29 Jahre alte Frau am Donnerstagnachmittag gegen 15.10 Uhr machen. Sie wollte sich damit das Warten auf einen Bus der Linie 7 am Zentralen Omnibusbahnhof verkürzen. Das passte einem unbekannten Mann überhaupt nicht. Zunächst verscheuchte er die Tauben. Als ihn die Frau daraufhin ansprach, spuckte ihr der Unbekannte unvermittelt ins Gesicht. Damit nicht genug, schlug er ihr noch ins Gesicht und riss sie schließlich zu Boden. Danach flüchtete der Mann in Richtung Faurndau. Die Frau erlitt durch die Attacke leichte Verletzungen.

Sie beschrieb den Täter als dunkelhäutig, 30-35 Jahre alt, ca. 165 cm groß und ca. 70 kg schwer. Er trug eine Brille und war mit einem braunen T-Shirt und einer Jeans bekleidet. Das Polizeirevier Göppingen nahm die Ermittlungen wegen Körperverletzung auf.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07161/632360 zu melden.