Gütersloh: Wegen fehlendem Mundschutz im Bus ins Gesicht getreten

Am Montagnachmittag kam es in einem Linienbus an der Bahnhofstraße zu einer Auseinandersetzung, berichtet die Polizei.

Ein 16-jähriger Gütersloher betrat den Bus ohne den derzeit üblichen Mund-Nase Schutz. Ein weiterer 43-jähriger Mitfahrer sprach den Jugendlichen darauf an, woraufhin sich ein kurzer Wortwechsel ergab. Anschließend trat der 43-Jährige dem 16-Jährigen mehrfach ins Gesicht. Dieser verletzte sich dabei leicht.

Gegen den 43-jährigen Mann aus Halle wurde ein Strafverfahren eingeleitet.