Haftbefehl nach Mord an Wuppertalerin, die nach marokkanischem Recht mit ihrem Ex-Lebensgefährten verheiratet war

Originalbeamtensprech: Wuppertal – Im Rahmen der Ermittlungen zum Tötungsdelikt an einer am12.04.2020 tot aufgefundenen, 27-jährigen Wuppertalerin wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Exlebensgefährten (43) der Toten erlassen. Zuvor hatte die Obduktion des Leichnams einengewaltsamen Tod der Frau bestätigt.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand kam es am Tatabend (12.04.2020) zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr im Bereich Völklinger Straße und Hünefeldstraße zwischen den beiden Personen zu einem einvernehmlichen Treffen. Die Geschädigte war zu diesem Zeitpunkt mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Leggins und einem hellen Kopftuch bekleidet.

Die Getötete trennte sich im März diesen Jahres von ihrem Lebensgefährten, mit dem sie nach marokkanischem Recht verheiratet war. Gemeinsam hatten sie ein Kind (6 Monate), welches nach dem Tod der Mutter umgehend in die Obhut des Jugendamtes übernommen worden ist.

Im Rahmen der fortgesetzten Tatortarbeit wurde am heutigen Vormittag (16.04.2020) mit Polizeitauchern und Drohnen der Fundort des Opfers nach weiteren Spuren abgesucht. Im Laufe der bisherigen Ermittlungen waren bereits mehrere Polizeispürhunde eingesetzt gewesen.

Zu den näheren Tatumständen können zum jetzigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Erklärungen abgegebenwerden.

Die Polizei Wuppertal bittet um Mithilfe: Wer hat am 12.04.2020 zwischen 19:00 und 20:00 Uhr im Bereich Völklinger Straße und Hünefeldstraße Auffälligkeiten oder die Geschädigte beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei unter der Hinweistelefonnummer 0202 / 284 1122 entgegen.