Hamburg: Umwelt-„Aktivisten“ greifen Büro der Grünen an

Am Mittwochabend wurde festgestellt, dass es am Sitz des Kreisverbands Eimsbüttel von Bündnis 90/Die Grünen zu einer mutmaßlich politisch motivierten Sachbeschädigung gekommen ist. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten der oder die bislang unbekannten Täter die Fassade mit einem schwarzen Graffitischriftzug besprüht.

TAG 24 ergänzt die Meldung: „Völli bleibt“ war an der Hauswand zu lesen. Dabei geht es um den Völlhöfner Wald im Stadtteil Altenwerder, für dessen Erhalt sich Umweltaktivisten seither einsetzen.

Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamtes (LKA 7) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg sowie an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.