Hamm: Rentner von eigener Tochter erschlagen – 47jährige muss in Untersuchungshaft

Urheber: albund / 123RF Standard-Bild

Hamm: Vergangenen Montag war ein 75-jähriger Rentner von seiner Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung tot aufgefunden worden. Die Obduktion bestätigte den Verdacht eines Tötungsdelikts, aus ermittlungstaktischen Gründen wollten die Ermittler zunächst keine weiteren Auskünfte hinsichtlich des Verletzungsbilds und eines möglichen Tatablaufs erteilten.

Der 75jährige Rentner verstarb dem Obduktionsergebnis zufolge durch Gewalteinwirkung gegen den Kopf. Aufgrund von DNA-Spuren kann die Tat der Tochter des Opfers zugeordnet werden.

Die 47jährige Frau wurde heute gegen 08:00 Uhr festgenommen. Sie macht von ihrem Schweigerecht Gebrauch und lässt sich anwaltlich vertreten. Antragsgemäß wurde vom AG Hamm ein Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlag erlassen.