Heidelberg: 50-Jährige soll Mitbewohnerin in Sozialunterkunft erschlagen haben

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Dezernat für Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermitteln gegen eine 50-jährige Frau. Sie steht im dringenden Verdacht, in einer Sozialunterkunft in Wiesloch ihre Mitbewohnerin in den frühen Morgenstunden des Dienstages erschlagen zu haben.

Ein Zeuge informierte die Polizei, die das Opfer im Kellergeschoss fand. Die Tatverdächtige wurde in ihrer Wohnung festgenommen und befindet sich seitdem im Polizeigewahrsam. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unbekannt, dürften jedoch in den seit Wochen andauernden Streitigkeiten begründet sein.

Das vermutliche Tatwerkzeug, der hölzerne Stiel einer Axt, wurde sichergestellt. Die 50-Jährige soll im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.