Herrenrunde #17: Von Woke People und kulturell angeeigneten Regenbogenkriegern