Hussein K. – Lebenslänglich ist nicht genug

Foto: O24

Die Presse überschlägt sich mit Eilmeldungen über den Mörder von Maria Ladenburger. Er bekommt „lebenslänglich“. Die Richter stellten zudem die besondere Schwere der Schuld fest und ordneten Sicherungsverwahrung an. Das aber reicht nicht.

Ich rede nicht von der Todesstrafe für Hussein K., sondern von den vielen Mittätern, vielleicht sollte ich ausnahmsweise von Mittäterinnen sprechen. Oder von Mitmörderinnen, das wäre die angemessene Bezeichnung für Merkel und sämtliche Bahnhofsklatscher, die wissentlich geltendes Recht gebrochen haben, um entweder an der „Asylkrise“ mit zu verdienen oder ihre feuchten Träume von einer besseren Welt zu verwirklichen, in denen sie sich selbst die Heldenrolle zugeschrieben haben.

Sie alle haben dem Land, seinen Menschen und unserer Gesellschaft nachhaltigen Schaden zugefügt. Sie gehören auf die Anklagebank.

Hussein Khavari gesteht den Mord an Maria L. – Er durchleide täglich Qualen