Impfzentren: NRW meldet 5000 freiwillige Helfer

Foto: Designed by Freepik

Für die ab Mitte Dezember geplanten Impfzentren in NRW haben sich bereits Tausende Freiwillige zum Helfen gemeldet. „Es gibt eine große Zahl von Freiwilligen, die sich gemeldet haben, derzeit etwa 5000. Klar ist: Das Impfen wird uns das ganze Jahr 2021 beschäftigen“, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). Laschet fuhr fort: „Der Impfstoff muss zunächst einmal zur Verfügung stehen. Die Frage der Kühlung und des entsprechenden Transports wird gerade geklärt. Es ist eine der größten logistischen Herausforderungen, die in unserem Land in den vergangenen Jahrzehnten zu bewältigen war. 18 Millionen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in einer bestimmten vom Nationalen Ethikrat empfohlenen Reihenfolge impfen zu lassen, bedeutet eine gewaltige Anstrengung.“

Autsch!

2 Kommentare

  1. Corona-Hysteriker, „Besorgte Bürger“, Denunzianten und Blockwarte scharren schon aufgeregt mit den Vorderhufen, und fiebern ihrem „selbstlosen und heroischen“ Einsatz an der Impffront entgegen.

    Bundesschwurbler Steinmeier hat bestimmt schon ein paar „Eiserne Coronakreuze“ in China geordert.

  2. Gerade bei den grossen logistischen Herausforderungen versagen unsere grossen Politiker regelmässig, weil Sie keine Ahnung von Nichts haben. . Wird hier auch so sein. Radio Eriwan weiss näheres, z.B. wann der Impfstoff fertig ist. Schönen Tag noch (auch Ihnen Hr. Laschet)…..

Kommentare sind geschlossen.