Internationaler Flugverband plant digitalen Corona-Impfpass

Wieder steht eine angebliche „Verschwörungstheorie“ kurz davor, Wirklichkeit zu werden. Der internationale Dachverband der Fluggesellschaften (IATA) plant die Einführung eines digitalen Impfpasses für Flugpassagiere. Nur wer gegen „Corona“ geimpft ist, soll dann noch fliegen können, berichten The Hill und Daily Mail. Die Reisebranche habe durch die „Pandemie“ arg gelitten und mit den Maßnahmen plane man, das Vertrauen der Touristen wieder zu erlangen, so die Geschäftsleitung des Verbands. Dass den Touristen schlichtweg verboten wurde, sich außer Landes zu begeben, wird dezent verschwiegen. Man will es sich ja nicht mit den Regierungen verderben.

Letztlich soll der „Corona-Reisepass“ alle Daten enthalten, von der Impfung bis zu aktuellen Testergebnissen, damit sich Reisende „sicher fühlen“. Dazu gehört selbstverständlich, dass Ungeimpfte nicht an Bord dürfen. Mit der Einführung der lückenlosen Dokumentation könne der Massentourismus wieder neugestartet werden. Das hört sich doch toll an. Gleich mal ein Ticket in die „schöne neue Welt“ buchen und alles ist wieder wie früher.