#Lügenpack2020: Facebook zensiert Protestsong gegen Corona-Maßnahmen

Wer das Video bei Facebook teilen möchte, muss damit rechnen, dass sein eigener Account gesperrt wird. Während Gewaltvideos von Rappern kein Problem für den Internetkonzern darstellen, bekommt der Nutzer bei dem Versuch „#Lügenpack2020“ zu posten eine Nachricht, dass das Video wegen angeblich „missbräuchlicher Inhalte“ gemeldet worden sei und deshalb der Link auf Facebook geblockt wird.