Menschenrecht auf Blutschande

Der Bundestag ist im Begriff, sich nächste Woche überflüssig und „Gesundheitsminister“ Jens Spahn zum Corona-Kanzler zu machen, da kommt die „Junge Liberale“ mit einer Nebelkerze aus der Deckung und provoziert mit: „Was hält Euch davon ab, mit Euren Geschwistern ins Bett zu gehen?“

Wenn das so ist, dann bin ich für die Abschaffung von § 223. Die Strafbarkeit von Körperverletzung schützt ja ebenfalls keine Opfer, wie sie auch keinen Schaden wieder gut machen kann. Also weg damit und wenn „Junge Liberale“ ihre Forderungen in die Welt hinausposauen, immer „mitten in die Fresse rein!“ Straffrei, versteht sich ja von selbst.

Video: Tagesschaukonforme Regierungspunks „Die Ärzte“