Merkel und Spahn, geht uns voran!

Nicht nur, dass uns wohl gnädig die Erlaubnis gewährt werden wird, an Weihnachten Verwandte treffen zu dürfen, auch die Erlösung vom „Corona“-Missmanagement durch eine Impfung rückt immer näher !

Collage

O24 Leser machten schon Vorschläge zur prioritären Behandlung der politischen „Elite“, der Impfstoff-Hersteller und weiterer Befürworter der „Corona“-Massnahmen, des Ermächtigungsgesetzes und der Durchimpfung.  

Ein „Impf Pimpf“ äusserte dies: „Bin auch dafür. Erstmal die eindeutigen Risikogruppen impfen:

  1. Politclowns wie Lauterbach oder KGE 
  2. Vollfette wie Roth, Altmaier oder auch Angola*
  3. Mitläufer wie die komplette FDP, Linke, Grün-)&#ck usw. 
  4. Antifa 
  5. Pozilei 
  6. Bunte Wehr 
  7. VS und SEK 
  8. Klerikal verseuchte ……. „ 

*Für besonders eindrückliche politische Schwergewichte sollte es je nach Lebendgewicht die doppelte oder dreifache Impf-Dröhnung geben. 

Leserin „UV Licht“ wollte den Kreis der Systemrelevanten noch erweitern auf „Alle Politiker die nicht gegen das Masernschutzgesetz gestimmt haben, auch die, die sich enthalten haben und ihre Stimme nicht abgegeben haben, Gesundheits- und Jugendamts-Mitarbeiter, Impf-Ärzte gegen Corona, WHO-Mitarbeiter, Journalisten, auch Damen, Herren und Diversen vom öffentlich-unrechtlichen Rundfunk, Krankenkassen- und RKI-Mitarbeiter, Mitarbeiter vom Friedrich-Löffler- und Paul-Ehrlich-Institut, Weltärztepräsident.“ 

Man fragt sich zwar, was im Schnellverfahren entwickelte, Milliarden teure, nach Herstellerangaben nur zu zwischen rund 70 und 90% wirksame Impfstoffe gegen ein Virus sollen, das ohnehin meist keine schwere Krankheit auslöst, aber : Führer*in befiehl, wir folgen !
Die Vorschläge unserer Leserinnen und Leser zur Bevorzugung führender Persönlichkeiten bei der Impfung erscheinen jedenfalls sinnvoll.  Anschliessend an die Impfung der „Elite“ sollte mindestens ein Jahr abgewartet werden. Wenn die todesmutigen Impfpioniere dann noch einigermassen gesund sind, sieht man weiter. 

Vielleicht wiederholt sich aber auch das Desaster mit dem „Schweinegrippen“-Impfstoff, für den Merkel ebenfalls Milliarden Steuergelder verschwendet hatte :  Als der Impfstoff fertig und zugelassen war, hatte sich das A/H1N1-Virus, laut WHO 2009 vorher als „gesundheitliches Risiko von internationaler Bedeutung“ eingestuft, schon wieder verkrümelt. Der Impfstoff musste als Sondermüll Milliarden teuer vernichtet werden. 

In Schweden wurde dann doch noch breit damit geimpft : Ergebnis waren unter Anderem schwerste Impfschäden bei jungen Menschen. Zum Beispiel Narkolepsie, eine Krankheit, bei der man ständig unvermittelt ins Koma fällt. 

Man stelle sich nur mal vor, Merkel und ihre Führungsriege fielen ins Koma … 

8 Kommentare

  1. Jeder, dessen IQ die 80er Marke übersteigt, wird den Teufel tun und sich impfen lassen. Das tun nur Die, welche den Level unterlaufen und unsere an dem immer schneller um sich greifenden gallopierenden Gehirnschwund leidenden Politiker. Die Alle können gerne für mich das Versuchs**Kaninchen spielen.
    Viel Spass und frohes Impfen.;o))

  2. Diese Vorzugsimpfgruppen kann man nur befürworten. ALLEZ !
    Da stell ich mich sogar als freiwilliger Impfhelfer zur Verfügung, wenn ich Claudia und Angola impfen darf….

    Werde dann selbstverständlich alle „Geschmeidigkeit“ in den PIEKS setzen, also quasi mit Schmackes…

  3. Ich denke schon, dass Themen die existentiell für uns alle sind, mit der angemessenen journalistischen Sorgfalt behandelt werden sollten, da ansonsten auch seriöse „Covidioten“ pauschal in eine gewisse, weniger hilfreiche Ecke gestellt werden.

    So weit mir bekannt gibt derzeit auch keinen amtlich zugelassenen Test, der Corona-„Infektionen“ wissenschaftlich vertretbar nachweisen könnte. Von daher halte ich auch die Verwendung dieser Begrifflichkeit für problematisch, sprich irreführend.

    Anmerkung vom Moderator : Ihre Einwände wurden berücksichtigt, der Beitrag vom Gastautor geändert

  4. Wie im Kindergarten. Die Hellblauen wollen den Dunkelblauen im Falle eines Falles intensivmedizinische Betreuung verweigern („geht sterben“), die Dunkelblauen wollen den Hellblauen die 3-fache Dosis verabreichen („geht sterben“).

    Man weiß gar nicht, ob man besser bei den Cowboys oder bei den Indianern mitmachen soll. Na egal, Thema ist ja nicht ganz so wichtig.

  5. Ach, „moderiert“ wird jetzt also. Und das bei 1-3 Kommentaren. Warum nicht gleich ganz schließen? Aus besseren Zeiten (seit vielen Jahren ein treuer Leser) kannte ich noch gelegentliche „Anmerkung der Redaktion“, verifiziert durch O24 Logo. Da wurden auch keine Kommentare editiert/abgeändert (warum schreibt der „Moderator“ seine Wunschkommentare nicht gleich selber?). Ob es O24 gefallen würde, wenn andere ihre Artikel politisch korrekt zusammengekürzen, aus dem Zusammenhang reißen?

    „Moderatoren“ gibt es in Kinderchats und Erwachsenenforen. Albern geht die Oppositionswelt zu Grunde. 🙁

    #################################################
    „Gib jemandem Macht, dann zeigt er seinen wahren Charakter.“
    #################################################

    Anmerkung vom Moderator : Wie alle Medien kann O24 für veröffentlichte Inhalte, auch für Inhalte von Gastbeiträgen und Kommentaren verantwortlich gemacht werden, deshalb ist Moderation unumgänglich.

  6. 90% Wirksamkeit wäre eine Sensation. Für gewöhnlich erreichen Impfstoffe nur 50%, somit ein Anti-Argument für Impfgegner, unklug!

    1. Die 70 – 90 % Wirksamkeit sind Angaben der Entwickler bzw. Hersteller, da weiss man, was davon zu halten ist.

Kommentare sind geschlossen.