Nürnberg: Linksextreme bekennen sich zu Anschlag auf Restaurant von Querdenken-Mitglied

Symbolbild O24

In der Nacht zum Dienstag beschmierten Unbekannte eine Hausfassade im Nürnberger Stadtteil Gostenhof, berichtet die Polizei und bittet um Zeugenhinweise. Der Sachschaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Inzwischen ist auf der linksextremen Plattorm „Indymedia“ ein anonymes Bekennerschreiben aufgetaucht:

Ho Ho Ho !

Zu Beginn der Adventszeit haben viele andere ihr erstes Türchen geöffnet. Wir haben uns die Zeit genommen in der Nacht vom 30.11 auf den 1.12 dem Imbiss Laguz aus Gostenhof ein kleines Update zu verpassen. Dabei ist ein von den Bullen geschätzter Sachschaden von mindestens 5000 Euro entstanden. Warum wir der Meinung waren, dass diese Ergänzung der Hauswände schon seit längerem nötig war?

Ho Ho Ho !

Zu Beginn der Adventszeit haben viele andere ihr erstes Türchen geöffnet. Wir haben uns die Zeit genommen in der Nacht vom 30.11 auf den 1.12 dem Imbiss Laguz aus Gostenhof ein kleines Update zu verpassen. Dabei ist ein von den Bullen geschätzter Sachschaden von mindestens 5000 Euro entstanden. Warum wir der Meinung waren, dass diese Ergänzung der Hauswände schon seit längerem nötig war?

Zum einen wird das Laguz in Mitten von Gostenhof als Stammlokal der örtlichen „Querdenker“ genutzt. Sie treffen/trafen (Sperrstunde) sich hier regelmäßig zum Austausch und zur Planung neuer Aktionen. Auch der Besitzer Sven ist schon mehrmals kritisch aufgefallen. Er sprach schon auf Querdenker-Demos in Nürnberg und machte dort viel Werbung für sein Geschäft. Er bietet sogar Rabatte für gleichgesinte Leute an. Des Weitern gibt es von ihm keine Abgrenzung zu klaren Faschisten/innen und offensichtlichen Anhängern der reaktionären, antisemitischen Qanon – Bewegung, welche sich vermehrt unter den „Querdenkern“ befinden.

Aus diesen Gründen freuen wir uns, mit unserer Aktion unsere Mitmenschen aus Gostenhof auf dieses Schwein aufmerksam zu machen. Haltet eure Nachbarschaft immer und überall auf dem Laufenden.

Kämpfen wir als Klasse gegen Staat und Kapital, die auf Kosten unserer Gesundheit Profite erwirtschaften!

Kein Fußbreit dem Faschismus !

Gerade machen gegen Querdenken! Antifa in die Offensive!

Die angeblich antikapitalistische Antifa macht also jetzt Drecksarbeit für Merkel, Spahn, Söder und Biontech. Wer’s glaubt, wird selig!

Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

7 Kommentare

  1. Vielleicht werden die ja auch von Biontech oder Curevac finanziert ? 😉

    Oder aus einem geheimen, von korrupten und kriminellen Systemparasiten geschaffenen „Fördertopf“ für die totale Versklavung und Umvolkung ?

    Nichts genaues weiß man – noch – nicht.

    Allein die Tatsache, dass die Drecksbrut-Plattform „indymedia“ immer noch besteht, spricht Bände. Man stelle sich vor, das was dort abgeht, würde von „Reichsbürgern“ ausgehen !

  2. Also wenn Linke und Islamisten hier machen können was sie wollen, dann sollte mal die Regierung drüber nachdenken, was sie tun wollen wenn die Rechten sich plötzlich Linke oder Antifa nennen?

  3. Auf Google mehrere Negativbewertungen wegen Querdenker = unsachlich, ggf. strafbar ! Bitte positive Gegenbewertungen !

  4. Wo bleibt Merkels Programm-Millionen zur Bekämpfung von LINKSextremismus. Die SA heißt jetzt antifa. Ähnlichkeiten sind kein Zufall.

  5. Marx dreht sich im Grabe rum, wenn das abschaumige Lumpenpack (nicht mal Lumpenproletariat sind sie) des R2G-Milieus sich KLASSE nennt!!

Kommentare sind geschlossen.