Salzburg: Ohne Corona-Impfung keine Anstellung mehr

1662222 / Pixabay

Der ÖVP-Politiker und Landeshauptmann von Oberösterreich, Thomas Stelzer, hat diese Woche einen ersten Vorstoß gewagt und im Interview mit den Oberösterreichischen Nachrichten gesagt, er könne sich eine Impfpflicht vorstellen.

Im Land Salzburg tritt eine Impfpflicht in Kraft, sobald der erste Impfstoff zugelassen und verfügbar ist. Vorerst nur für neues Personal in Krankenhäusern, Altersheimen, Kindergärten und Schulen, aber dabei wird es mit Sicherheit nicht bleiben. Der bundesweite elektronische Impfpass wird eine Selektion möglich machen, da alle Bürger verpflichtet sind, ihre „Gesundheitsdaten“ erfassen zu lassen und auf Verlangen vorzeigen müssen.

Österreich zeigt, wie’s geht. In Deutschland hält das Ethikrat-Mitglied Steffen Augsberg eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen oder Tätigkeitsbereiche für denkbar. Vorwärts in die Pharmadiktatur. Es lebe der Impfstoff!