„Sexualdelikt“ an 42-jähriger Frau: Großaufgebot stellt 13-jährigen Tatverdächtigen

Die Behörden schweigen sich über den detaillierten Ablauf und weitere Hintergründe aus. Fest steht nur, dass in Auma ein 13-Jähriger „ermittelt“ worden ist, nachdem er ein „Sexualdelikt“ an einer 42-jährigen Frau begangen haben soll. Werden wir mehr darüber erfahren?

Originalwortlaut

Gera: Am gestrigen Nachmittag kam es zum Einsatz von zahlreichen Polizeikräften im Bereich Auma (Auma Weidatal). Nachdem bei der Polizei eine Meldung über ein Sexualdelikt zum Nachteil einer 42-Jährigen einging, leitete die Polizei Greiz sofort umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein, bei welchen weitere Kräfte der Landespolizeiinspektion Gera sowie anderer Behörden zum Einsatz kamen. Im Zuge dieser Maßnahmen erhärtete sich der Verdacht einer Sexualstraftat. In den Abendstunden konnte ein 13-jähriger Tatverdächtiger ermittelt und festgestellt werden. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Gera laufen aktuell die Ermittlungen diesbezüglich weiter. Detaillierte Auskünfte zum Tathergang und dem Tatverdächtigen können aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen derzeit nicht veröffentlicht werden. Zu gegebenem Zeitpunkt kann nachberichtet werden.