Stuttgart: Polizei nimmt weitere Plünderer fest

Urheber: albund / 123RF Standard-Bild

Beamte haben am Donnerstag zwei junge Männer festgenommen, die ebenfalls im Verdacht stehen, sich an den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt (20.06./21.06.2020) beteiligt zu haben. Die Beamten nahmen die beiden 17- und 18-Jährigen jeweils an ihrer Wohnanschrift im Landkreis Ludwigsburg fest.

Der 17-Jährige steht im Verdacht, einen Stuhl auf einen Streifenwagen geworfen und die Reifen zerstochen zu haben. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige soll ebenfalls einen Streifenwagen beschädigt und Flaschen geworfen haben. Zudem soll er sich an den Plünderungen eines Geschäfts beteiligt haben. Die 17 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte. Bei beiden soll es sich um „deutsche Verdächtige“ handeln.

Bislang haben die Ermittler 53 Tatverdächtige identifiziert; 18 Tatverdächtige befinden sich in Untersuchungshaft. Bei 10 Tatverdächtigen wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.