Tuttlingen: Auseinandersetzung im Supermarkt wegen Mundschutz

Aneinander geraten sind am Montagnachmittag gegen 13.45 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Weimarstraße ein 48-jähriger Kunde und ein 50-jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, nachdem der uneinsichtige Kunde das Lebensmittelgeschäft ohne einen Mundschutz betrat und durch den Sicherheitsmitarbeiter auf diesen Mangel hingewiesen wurde.

Es kam zunächst zu einer lautstarken Auseinandersetzung, die tätlich endete. Das Polizeirevier Tuttlingen übernahm vor Ort die Ermittlungen.

Nach der Anhörung der beiden sich offensichtlich bekannten Beteiligten wurden gegen den Sicherheitsmitarbeiter ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gegen den Kunden ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.