Wien: Coronawahn – 550 Euro Strafe für einen Klimmzug

Für einen Klimmzug, den ein Wiener mutterseelenallein in einem Park gemacht hatte, muss er nun 550 Euro Strafe zahlen. Der Student hatte Einspruch eingelegt, fand aber keine Gnade vor Gericht. Wenn er die Strafe nicht zahlt, droht ihm gar Ersatzhaft.

https://platform.twitter.com/widgets.js