Ölkonzerne, aber welche?

von

in

Warren Buffet scheint von der Zukunft fossiler Energie überzeugt zu sein. Er investiert gerade in Occidental Petroleum (OXY) als gäbe es kein morgen. Auch einige Experten schwärmen derweilen von Rohstoffen und Öl. Da muß man natürlich aufpassen, denn einige davon sind Vertriebler. 

Fakt ist, daß die Elektromobilität – wie von mir schon vor zwei Jahren vorhergesagt – gescheitert ist, nachdem staatliche Leiter und Firmen ihren Bedarf gedeckt haben und die Privaten kein Interesse haben. Probleme sind die Reichweite, der Anschaffungspreis, der Strompreis, teilweise auch das Gewicht. Die Wasserstoffwirtschaft ist eine Fata Morgana, die damit befaßten Firmen wie Plug Power und NEL Asa kommen nicht vom Fleck. Gestern war ein skurriler Eintrag im Focus. In einem albanischen Bergwerk ist Wasserstoff gemessen worden und das sei der große Durchbruch. Das ist so eine Nachricht, wie die vom Tomatenglas, mit dem vom Balkon aus eine russische Drohne totgeworfen wurde oder von der Armee Wenck, Wunder gibt es immer wieder. 

Man merkt auch noch nichts von sinkenden Ölfördermengen. Andererseits wollen einige Euroländer die Ukraine per Geldmengenausweitung pampern, nachdem Amerika aus der Finanzierung des Desasters ausgestiegen ist. Das ist ein weiterer Grund das sinkende Euroschiff zu verlassen und in Sachwerte zu flüchten. PB hat die Ölunternehmen mal grob beleuchtet: 

EK = Eigenkapital, Marge = Gewinn-Umsatz-Verhältnis, MK = Marktkapitalisierung in Mrd. €

Div, % 2022 EK %VerlustjahreKGV 2022Marge 2022MK
Exxon US3,22532020 Verlust8,313,9385
Chevron US3,16622020 geringer Verlust9,815,2268
Shell UK3,69432020 Verlust511,5188
Total FR3,93412020 geringer Verlust7,97,8139
Conoco US1,6502020 geringer Verlust8,123,8125
Petrobras67,5401,729,3102
BP UK4,19232020 u. 2022 Verlust94
Canad. Nat. Res.4,12502020 geringer Verlust7.826,261
EOG Res. US6,85602020 geringer Verlust9,826,661
Pioneer Nat. R. US11,1622020 geringer Verlust7,333,750
Occidental Pet, US0,83272019 und 2020 Verlust5,13747
Eni IT6,62322020 Verlust3,410,545
Suncor CA4,38472020 Verlust6,615,539
Woodside AUS10,6612020 derber Verlust5,83937
Cenovus CA1,33482020 Verlust89,929
Devon En. US8,23472019 und 2020 Verlust6,730,125
Diamondback US6,55572020 derber Verlust5,64525
Coterra En. US10,13624,842,817
GAIL IND2,74656,113,213
Marathon Oil US1,18572020 Verlust5,247,912
PKN PL8,56542,112,79
MOL HU5,76462020 geringer Verlust1,99,85

Wenn man eine Entscheidung treffen will, so sollte man sich die Marge ansehen. Sie spiegelt letztlich die Förderkosten wider, einige europäische Konzerne haben auch Geld in Absurditäten wie Windräder, Solarparks, Wasserstoff und Webstühle, auf denen nix gesponnen wird, versenkt, womit man vdL und den Kapitalsammelstellen zu gefalllen trachtet. Stichwort: ESG-Regeln. Das Schöntun senkt aber die Marge.

Werfen wir immer auch einen Blick auf das Eigenkapital. BP würde ich auch deswegen nicht in Erwägung ziehen.

Jeder Leser kann selbst entscheiden, ein Blick auf die Internetpräsenzen der Ölriesen ist empfehlenswert. 

Grüße an den Inlandsgeheimdienst: „Es ist immer wie Öl in die Lebenslampe, wenn man so außerordentliche Thätigkeiten auch nur im Widerglanz erblickt.“ (Geh. Rath v. Goethe)

Quelle: Prabelsblog


Entdecke mehr von freie deutsche Presse

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.