Pazderski ist raus

von

in

Der frühere AfD-Landeschef Georg Pazderski soll laut der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) seinen Austritt aus der AfD bestätigt haben. Nach „elf Jahren und zahlreichen Ämtern“ sei er nun wieder parteilos. Die Partei habe sich von ihren Grundwerten entfernt und es sei ihr nicht gelungen, die Rolle einer wirklichen Alternative zu den Altparteien zu übernehmen, so die Begründung.

Pazderski galt als Meuthianer und Transatlantiker. Nach einem schnellen Aufstieg in der Partei bis hin zum Bundesgeschäftsführer hatte er in den letzten Jahren immer mehr an Einfluß verloren.


Entdecke mehr von freie deutsche Presse

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.