Autor: Redaktion

  • Konstanz: Polizei sucht Vergewaltiger im Jogginganzug, der gebrochen Deutsch spricht

    von

    in

    Am frühen Dienstagmorgen (04.06.2024), gegen 1.45 Uhr, ist es im Konstanzer Stadtgarten auf der Hafenstrasse zu einer Vergewaltigung gekommen. Eine 49-jährige Frau war auf dem Nachhauseweg und wurde hierbei von einem unbekannten Mann zunächst bedrängt. Als die Frau sich wehrte, brachte der Täter sie zu Boden und führte gegen ihren Willen sexuelle Handlung an ihr…

  • Mann biss Polizeibeamtin in den Arm

    von

    in

    Am Donnerstagabend (13.06.2024) biss ein 32-Jähriger im Nürnberger Stadtteil Veilhof einer Polizeibeamtin in den Arm. Der Mann verfolgte zuvor eine Passantin. Gegen 22:15 Uhr teilte eine Frau der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass sie sich von einem unbekannten Mann bedroht fühle, da dieser sie über eine längere Strecke zu Fuß verfolge. Hierbei sei ihr…

  • Brandner: Bekämpfung der Messerkriminalität durch Abschiebungen Krimineller und nicht durch Verschärfung des Waffenrechts

    von

    in

    Am morgigen Freitag wird der Bundesrat einen niedersächsischen Antrag zur Bekämpfung der Messerkriminalität beraten. Gefordert wird eine Verschärfung des Waffenrechts, die ein generelles Umgangsgebot mit Springmessern, eine Ausweitung des Führungsverbots von Messern mit feststehender Klinge und Regelungen zum Verbot des Führens von Waffen in Zügen vorsehen.  Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, hält…

  • Ikke Hüftgold: “L’Amour Toujours”-Verbote sind “Frechheit”

    von

    in ,

    Ikke Hüftgold stellt sich klar gegen Fest-Organisatoren, die ihren DJs den Titel “L’Amour Toujours” von Gigi D’Agostino verbieten wollen: “Es ist eine Frechheit, wenn man es nicht spielen würde. Man muss den Leuten in den Arsch treten, die den Song benutzen, um rechte Parolen zu grölen. Da muss der Gesetzgeber ran. Aber auf keinen Fall…

  • Asylpolitik: Ungarn muss Zwangsgeld zahlen

    von

    in

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Ungarn aufgrund seiner Asylpolitik zu einem Zwangsgeld in Höhe von 200 Millionen Euro verurteilt. Das Urteil erging, weil Ungarn höchstrichterliche Entscheidungen zur Aufnahme und Unterbringung von Asylsuchenden nicht umgesetzt hat.

  • Mann mit kurzen schwarzen Haaren schubst und tritt nach Kindern

    von

    in

    Bad Homburg v.d. Höhe / Friedrichsdorf. Ein Mann soll am Dienstag mehrere Kinder auf dem Heimweg von der Schule angegangen haben. Die Grundschülerinnen und Grundschüler waren gegen 12.15 Uhr auf dem Weg von der Schule in eine Betreuungseinrichtung, als ein fremder Mann auf sie zugekommen sein soll. Dieser habe die vier Kinder geschubst, getreten und…

  • Amesbauer wirft der Regierung verfehlte Asylpolitik vor und fordert Herabsenkung der Strafmündigkeit

    von

    in

    Die Bilanz der schwarz-grünen Bundesregierung sei katastrophal, urteilte Hannes Amesbauer (FPÖ), vor allem in den Bereichen Asyl und innere Sicherheit. Dies illustrierte er mit der Aufzählung von über 15 schockierenden Fällen, die sich alleine seit Beginn des Jahr 2024 bereits ereignet hätten. Messerstechereien, Vergewaltigungen durch Asylwerber, Massenschlägereien zwischen Syrern oder Angriffe auf Polizisti:innen, die teilweise…

  • Marokkaner droht mit Eisenstange und stolpert auf der Flucht im Gleisbett

    von

    in

    In der Nacht auf Montag (10. Juni) ist ein 22-Jähriger gewaltsam in ein Bahnhofsgeschäft am Karlsruher Hauptbahnhof eingebrochen. Anschließend verfolgte und bedrohte er einen Zeugen mittels Eisenstange und bewarf diesen mit einem Schotterstein. Gegen 2:10 Uhr verschaffte sich der aus Marokko stammende Tatverdächtige mittels einer Eisenstange gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft im Karlsruher Hauptbahnhof. Der…

  • Razzia gegen Islamverein

    von

    in

    Die Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Mittwochmorgen Räume der Deutschsprachigen Muslimischen Gemeinschaft (DMG) in Braunschweig und weitere Objekte in Berlin durchsucht. Insgesamt wurden acht Objekte durchsucht, darunter zwei private Wohnungen in Berlin. Diese Maßnahmen erfolgten zur Umsetzung eines Vereinsverbots, das jegliche Fortführung der Vereinsaktivitäten durch frühere Mitglieder und Dritte untersagt. Weitere Details wurden aufgrund der…

  • Festnahme: Tunesier bedrohte Polizisten mit Jagdmesser

    von

    in

    Ein 33-jähriger Tunesier widersetzte sich am Montagmittag (10. Juni) im Düsseldorfer Hauptbahnhof den Bundespolizisten und trat einen Beamten gegen das Schienbein. Der Asylant, der den ICE 726 ohne gültige Fahrkarte genutzt hatte, verhielt sich während der polizeilichen Kontrolle aggressiv und zog ein Jagdmesser, das später sichergestellt wurde. Die Beamten fesselten ihn und brachten ihn auf…

  • Neubrandenburg: Dieb beißt Mann in den Arm

    von

    in

    Turbulente Szenen gestern gegen zwischen 10:35 Uhr und 10:45 Uhr im Marktplatzcenter in Neubrandenburg: Ein Mann hatte scheinbar eine Hose in einem Kleidungsgeschäft gestohlen. Ein 41-Jähriger rannte ihm nach. Der mutmaßliche Dieb schubste ihn weg und schmiss die Kleidung auf eine Rolltreppe. Als er aus dem Einkaufscenter raus laufen wollte, stoppte der Mitarbeiter eines Geschäfts…

  • Messerangriff in Regionalbahn: Täter flüchtig, Motiv unbekannt!

    von

    in

    Ein 21-jähriger Mann wurde heute gegen 17:40 Uhr in der Regionalbahn 12579 kurz vor dem Halt am Hauptbahnhof Saarbrücken Opfer eines Messerangriffs. Ein unbekannter Bahnreisender griff den Mann unvermittelt mit einem Messer an und verletzte ihn am Hals. Der Täter flüchtete bei der Ankunft in Saarbrücken in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde mit nicht lebensbedrohlichen…

  • 90 Schusswaffen an Sachsen-Anhalts Polizei-Hochschule verloren gegangen

    von

    in

    An Sachsen-Anhalt Polizei-Fachhochschule in Aschersleben (Salzlandkreis) sind 90 Schusswaffen unauffindbar. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstagausgabe) mit Verweis auf einen internen Bericht von Hochschulrektor Thorsten Führing an das Landeskriminalamt (LKA). Das Schreiben datiert auf vergangenen Freitag und liegt dem Blatt vor. Nach MZ-Recherchen sollen unter den gesuchten Waffen Pistolen, Revolver und Schnellfeuergewehre…

  • Messer-Syrer auf der Flucht vor der Polizei ertrunken

    von

    in

    Lübeck: Die Polizei verschweigt wieder einmal wesentliche Hintergründe. Ein Syrer, der mehrere schwere Straftaten begangen haben soll, ist auf der Flucht in die Trave gesprungen und untergegangen. Er konnte später geborgen werden, verstarb aber am Sonntag in einer Klinik. Polizeimeldung Zu einem Polizeieinsatz kam es am späten Vormittag des 06. Juni 2024 am Lübecker Hauptbahnhof.…

  • Wirtschaftsrat hofft auf Rücknahme des Verbrennerverbots nach Europawahl

    von

    in ,

    Die Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU, Astrid Hamker, hofft auf eine Rücknahme des Verbrennerverbots 2035 nach der Europawahl. Im Interview mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ) sagte Hamker: “Das Verbrennerverbot 2035 ist falsch und muss gestoppt werden. Da soll eine Industrie beerdigt werden, nur weil man meint, den Weg zur Klimaneutralität nicht technologieoffen bestreiten zu…