Messerangriff in Regionalbahn: Täter flüchtig, Motiv unbekannt!

von

in

Ein 21-jähriger Mann wurde heute gegen 17:40 Uhr in der Regionalbahn 12579 kurz vor dem Halt am Hauptbahnhof Saarbrücken Opfer eines Messerangriffs. Ein unbekannter Bahnreisender griff den Mann unvermittelt mit einem Messer an und verletzte ihn am Hals.

Der Täter flüchtete bei der Ankunft in Saarbrücken in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Winterberg-Klinikum gebracht und operiert.

Der Tatverdächtige, beschrieben als zwischen 1,80m und 1,90m groß mit schwarzen Haaren und grauer Jacke, ist weiterhin auf der Flucht, und die Bundes- und Landespolizei suchen intensiv nach ihm.

Es gibt noch keine Informationen über die Beteiligten oder das mögliche Tatmotiv. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizei Saarbrücken zu melden.


Kommentare

Kommentar verfassen