Neubrandenburg: Dieb beißt Mann in den Arm

von

in

Turbulente Szenen gestern gegen zwischen 10:35 Uhr und 10:45 Uhr im Marktplatzcenter in Neubrandenburg: Ein Mann hatte scheinbar eine Hose in einem Kleidungsgeschäft gestohlen. Ein 41-Jähriger rannte ihm nach. Der mutmaßliche Dieb schubste ihn weg und schmiss die Kleidung auf eine Rolltreppe.

Als er aus dem Einkaufscenter raus laufen wollte, stoppte der Mitarbeiter eines Geschäfts per Notknopf die Drehtür. Der flüchtende Täter war kurz eingesperrt, konnte sich aber durch die Drehtür quetschen. Als er auf der Treptower Straße angekommen war, hatte er immer noch den 41-Jährigen hinter sich, der ihn festhalten konnte. Er wurde vom Tatverdächtigen erst mit einer Sonnenbrille geschlagen, dann biss ihm der Täter in den Arm. Er wurde dabei leicht verletzt. Der Verfolger musste durch den Biss loslassen. Der Täter floh durch den Durchgang zwischen Marien-Carrée und Apotheke in Richtung Marienkirche.

Er wird als schlanker, südländischer Phänotyp beschrieben, der etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß sein soll. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem schwarzen Trainingsanzug mit gelb-schwarzen Streifen. Zudem trug er eine schwarze Bauchtasche und einen Anglerhut sowie eine goldfarbene Sonnenbrille.

Wer Angaben zudem Gesuchten machen kann oder weitere sachdienliche Hinweise zu dem Fall hat, meldet sich bitte im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395 / 55825224oder schriftlich per Onlinewache unter www.polizei.mvnet.de


Kommentare

Kommentar verfassen